Sensei im komei juku

Sekiguchi sensei studierte seit seiner Jugend die japanischen Kampfkünste Judo, Kendo und Karate. In Iaijutsu wurde er vom 20. Soke Masamitsu Onoe ausgebildet.
1980 wurde er von seinem Lehrer zum Jukucho ernannt.
Sekiguchi sensei widmet sein Leben mit all seiner Energie dem Ziel, die Techniken und die Philosophie dieser Schwertkampfkunst weltweit zu verbreiten und jenseits von politischen und kulturellen Grenzen zu Freundschaft und gegenseitigem Verständnis und Respekt beizutragen.
Sekiguchi-sensei ist ganz und gar erfüllt vom Geist des Budo und vermag so, uns nicht nur Technik und Wissen weiterzugeben, sondern zu vermitteln, was hinter der Technik steht.

aus einem Interview mit Sekiguchi Komei sensei:

„Iaido ist Selbsterforschung. Budo ist etwas nicht Sichtbares, eine unsichtbare Tür. Man kann es nicht sehen. Man muss es selber erleben und selber fühlen. Es ist wichtig, dass man nicht nur die Form übt, sondern dass man auch die Seele, das Unsichtbare, versteht...“

MJER Schulen history